Krananlagen

 Ein Kran (Mehrzahl: Krane oder Kräne – Kräne wird üblicherweise als umgangssprachlich, Krane als fachsprachlich angesehen; etymologisch  verwandt mit altgriech. ὁ γέρανος der Kranich) ist eine manuell oder   durch Motoren betriebene Einrichtung zur vertikalen und horizontalen Verladung oder Bewegung von Lasten. Er wird in der Regel zum Be- und Entladen von Schiffen (Stückgut und Container), Eisenbahn-   und Lastkraftwagen sowie in Montage-, Fertigungs- und Lagerhallen sowie im Hochbau eingesetzt.

 In der Ausführung zum Umschlagen von Schüttgütern wird er meist als Bagger bezeichnet.

 Der Unterschied zu einem einfachen Hebezeug, das Bestandteil des Kranes sein kann, ist, dass der Kran flurfrei arbeitet und mehr als zwei  Bewegungsrichtungen (auf/ab – links/rechts entspricht zwei               Koordinatenrichtungen) ausführen kann (dreidimensionaler Arbeitsbereich)- d. h. die Last an einem anderen Punkt abzusetzen, als er sie aufgenommen hat.

 

  Hauptanwendung ist das Be- und Entladen, auch Güterumschlag genannt, sowie die Verlastung von Gütern an einen bestimmten Punkt   (Kurzdistanzen). 

  Letztere Anwendung ist vor allem auf Baustellen sehr wichtig. Quelle Wikipedia

  Wir unterscheiden unter folgenden Krantypen

  Es gibt verschiedene Bauarten und Ausführungen je nach Anwendungsgebiet.

Brückenkran

Portalkran

Drehkran - Schwenkkran

Konsolkran

Werkstattkran

Kompetente Beratung

» Anfragen & Preisauskünfte

» große Auswahl zu kleinen Preisen

Möchten Sie weitere Informationen erfahren?

Wir beraten Sie sehr gern persönlich, telefonisch zu Ihren Fragen

oder

Sie nutzen gleich unser nachfolgendes Anfrageformular!

 

Kontaktformular
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz *